Kreuzabende Herzogenbuchsee
 
Rückblick - Kreuzabend vom 28.11.2007
Mittwoch, 28.11.2007 - Aula Sekundarschule
Absecklen, wenn es Zeit ist
Bild vergrössern Die Poesie des Alltags in Berndeutsch

Ein Schriftsteller und ein Musiker erzählen von den Erlebnissen Prudenz Meisters, eines Berner Modernisten und Universalgenies, der um 1900 auszog, die Fremde zu entdecken.

Hohe Stirnen - Pedro Lenz und Patrik Neuhaus
Bild vergrössern
 
Lassen Sie sich mit Piano und Poesie zu den Abgründen der alltäglichen Normalität entführen.

Pedro Lenz (Geschichten, Gedichte, Kolumnen) erzählt mit vordergründiger Harmlosigkeit über vermeintliche Nebensächlichkeiten, die das Leben ausmachen.

Patrik Neuhaus spielt bald feinfühlig melancholisch, bald heiter, bald mit bezauberndem Charme von Kinderliedern Musik auf Klavier und Akkordeon zu den Texten von Lenz oder als Überleitung dazwischen.

Ein Programm himmeltraurigheiter, fragil, skurril, unangepasst, genreüberschreitend und herzergreifend.
 
 
Pedro Lenz

Pedro Lenz ist freischaffender Schriftsteller, Kolumnist bei der Tageszeitung "Der Bund" und bestreitet Bühnenauftritte mit verschiedenen Künstlern in der ganzen Deutschschweiz.

Er gewann 1994 den Literaturpreis «Arbeit und Alltag» der Gewerkschaftlichen Bildungszentrale der Schweiz und 2005 den Kulturpreis der Stadt Langenthal. Zudem ist er Gewinner zahlreicher Poetry Slams.
 
Patrik Neuhaus

Patrik Neuhaus ist freischaffender Pianist in den Bereichen Kammermusik und Literatur, sowie Teilzeitlehrer.