Kreuzabende Herzogenbuchsee
 
Rückblick - Kreuzabend vom 16.03.2011
Mittwoch, 16.03.2011 - Aula Sekundarschule
Duo Calva - Grosse Oper für zwei Celli
Bild vergrössern Stilvoll erfrischend und musikalisch genial

Wird in der Oper üblicherweise geliebt und gestorben, so darf an diesem Abend auch einfach gelacht werden. Zwei Aushilfscellisten warten im Orchestergraben auf das eingeladene russische Gastspielensemble. Der Abend beginnt aber denkbar schlecht: der Bus des Ensembles bleibt auf der Strecke. Der vermeintlich missglückte Opernabend wird jedoch mehr als gerettet...
Dem Duo Calva liegt es am Herzen, dass die klassische Musik neues Publikum findet und zugänglicher wird, auch ausserhalb renommierter Konzertsäle.

Bild vergrössern
 
Über das Duo Calva

Angefangen hat alles im Jahre 1996: Im Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester haben sich die beiden Cellisten Daniel Schaerer und Alain Schudel kennengelernt; ein erster Auftritt als Celloduo folgte bereits im August an einem Dorfanlass im zürcherischen Hagenbuch!

Seither sind sie erfolgreich als DUOCALVA unterwegs, anfangs rein konzertant und seriös, was ihnen u.a. auch den Titel Pro Argovia Artists 03/04 und den Orpheus Preis 2004 einbrachte. Namhafte Schweizer Komponisten schrieben Stücke für sie. «Beinahe eins», die 2006 veröffentlichte CD, dokumentiert die Spielfreude und Leidenschaft der beiden Musiker zu ihrem Instrument. Erfahrungen als Orchestermusiker sammelten Daniel Schaerer und Alain Schudel in der Oper Zürich bzw. der Bayerischen Staatsoper in München.

Aus harmlosen aber charmanten und pointierten Konzertkommentaren entwickelten Alain Schudel und Daniel Schaerer unter professioneller Anleitung die Idee eines Bühnenprogramms mit viel Cellomusik und einer treffenden Story als roten Faden.

Die Premiere des Erstlings «Heute Abend: Zauberflöte! Grosse Oper für zwei Celli» im November 2007 war ein grosser Erfolg, und seither erobert das DUOCALVA zahlreiche Kleintheater, Mehrzweckhallen, Kellerbühnen, Aulen und Konzertsäle mit ihrer Klassik-Comedy.