Kreuzabende Herzogenbuchsee
 
Rückblick - Kreuzabend vom 11.01.2012
Mittwoch, 11.01.2012 - Aula Sekundarschule
Dodo Hug & Efisio Contini – «Sorriso Amaro»
Bild vergrössern Ergreifende Melodien – temperamentvoll – stark

Die Canti di Lavoro erzählen von den Nöten und Mühen der Arbeiterinnen in Oberitalien anfangs des letzten Jahrhunderts.
All ihr Leid, aber auch ihre Sehnsüchte und Hoffnungen wiederspiegeln sich in den bitter-süssen Melodien und Texten dieser heute fast vergessenen traurig-trotzigen Arbeitslieder (Italienisch: Canti di lavoro).

Bild vergrössern
 
Kenntnisse der italienischen Sprache sin keine vonnöten, da der Inhalt der Texte jeweils erläutert wird.
 
Dodo Hug

Am Anfang ihrer Laufbahn fand Dodo Hug (vocals, guitars, cuatro, percussion) durch das Singen und Übersetzen von Klage-, und Protestliedern zur italienischen Sprache. Schon beim ersten Anhören der alten, fast schon vergessenen Lieder war sie ergriffen von deren bezaubernden Melodien und dem temperamentvollen Ausdruck. Sie sind für dodo hug bis heute eng mit der Italienischen Vergangenheit verbunden; sind dank ihrer Einfachheit Lieblingslieder geblieben.
 
Efisio Contini

Efisio Contini (vocals, guitars, mandolin, loops) wuchs mit den Liedern der Italienischen Cantautori (Singer/Songwriter) auf und wurde dadurch zum Liebhaber und profunden Kenner dieser Szene.
Gemeinsam mit dodo hug versucht er, mit möglichst geringem instrumentellem Aufwand einen adäquaten Raum zu schaffen, um den alten Songs ein neues Kleid zu verpassen, um sie aus den Fabrikhallen und Reisfeldern mit frischen Arrangements auf die Bühnen der Kleintheater und Konzertsäle zu bringen.